Weinhaus Fels Gau-BickelheimDas Weinhaus Fels aus Gau-Bickelheim im Winzerportrait – Damit unsere Gäste von „Wein erleben im Wißberg“ am 10. Juli 2016 nicht nur den Wein genießen, sondern auch die Menschen dahinter kennenlernen, werden wir Ihnen die verschiedenen Weingüter in Winzerportraits persönlich vorstellen.

Heute stellen wir das Weingut Fels vor. Das Gespräch fand mit Jeanette Fels und Dirk Krause statt.

Zuerst einmal vielen Dank Jeanette, dass Du für dieses Interview zur Verfügung stehst und die Zeit dafür gefunden hast. Seit wann besteht denn Euer Weingut?
Jeanette Fels: Unser Weingut besteht seit bereits 60 Jahren.

Das bedeutet, dass ihr auf eine lange Tradition zurückblicken könnt. Wie viele Generationen arbeiten denn auf eurem Weingut?
Jeanette Fels: Es arbeiten zwei Generationen auf dem Weingut Fels. Allerdings „helfen“ die Kinder auch schon mal freiwillig mit. Dann sind wir also in der dritten Generation.

Wenn der Nachwuchs auch bereits Spaß daran hat mitzuhelfen, dann ist ja auch die Zukunft für Euer Weingut gesichert. Was denkst Du, macht euer Weingut denn aus?
Jeanette Fels: Das kann man gar nicht an einer oder zwei Sachen festmachen. Ich denke, dass Gesamtbild passt einfach. Da ist zum Beispiel unsere Vielseitigkeit, die persönliche und freundliche Atmosphäre beim Weinverkauf, aber natürlich in erster Linie auch die Qualität unseres Weines. Darüber hinaus versuchen wir einen freundlichen, kompetenten sowie prompten Service zu bieten. 

Freundlicher und kompetenter Service hört sich gut an. Zumal in den Zeiten vom Internet doch alles manchmal etwas anonymer zu werden scheint.  Welchen Herausforderungen muss sich aus Deiner Sicht denn heute ein Winzerbetrieb stellen?
Jeanette Fels: Ich glaube, dass man innerhalb eines Winzerbetriebes bereit sein muss sich den Veränderungen anzupassen und die eigenen Stärken zu erkennen. So haben wir vor einiger Zeit bereits die Aufgaben anders verteilt. Mein Bruder Christian ist für die Erzeugung und Qualität des Weines verantwortlich und ich als Handelsbetrieb für die Vermarktung. In beiden Bereich gibt es unterschiedliche Herausforderungen. So ist heutzutage Marketing sehr wichtig für die Vermarktung. Dazu zählen auch das Internet und Plattformen wie facebook (https://www.facebook.com/weinfels/). Wir versuchen uns auf unsere Kunden einzustellen. Das gelingt uns durch Gefühl, Erfahrung und selbstverständlich durch die Gespräche mit den Menschen. Wir lieben das, was wir tun. Und das müssen auch unsere Kunden spüren.

Das Weinhaus Fels aus Gau-Bickelheim –
Wein aus Leidenschaft

Wein hat ja auch viel mit Genuss zu tun. Ein guter Wein in Gesellschaft oder zu einem Essen, kann die ganze Atmosphäre verändern. Was bedeutet denn Wein für Dich persönlich?
Jeanette Fels: Wein bedeutet im positiven Sinne Herzblut für mich. Da steckt Leidenschaft und Familie drin. Man sieht die Trauben jedes Jahr neu wachsen, sieht die Verarbeitung im Keller, probiert den ersten Schluck vom neuen Jahrgang und teilt das alles mit der Familie. Bei allem Stress genieße ich es nach getaner Arbeit mit der Familie zum Feierabend zusammen zu sitzen und ein Glas Wein zu genießen. Das entschädigt für vieles. Wir arbeiten und leben zusammen. Außerdem bedeutet Wein für mich Genuss, Spaß und Geselligkeit mit Freunden und Bekannten.

Man hört das schon heraus, dass Du das liebst, was Du tust. Und welchen Wein trinkst Du am liebsten von den eigenen Weinen?
Jeanette Fels: Ich trinke am liebsten den Blanc de Noir, Pinot Blanc, den Riesling halbtrocken und den Grauen Burgunder.

Wein und gutes Essen gehören ja irgendwie zusammen. Aber gibt es ein rheinhessisches Lieblingsgericht für Dich?
Jeanette Fels: Ich esse gerne frisches Brot mit Handkäs-Salat. Dazu trinke ich einen Rivaner halbtrocken. Außerdem liebe ich den guten Käsekuchen von meiner Oma mit einem Riesling halbtrocken.

Rezept Handkäs-Salat:

6-8 Walnüsse in Stücken
2 EL Rosinen
1 Apfel in Stiften
4 Stücke gereiften Handkäse
Gouda in Stiften/Stückchen (nach belieben)
Camembert in Stiften/Stückchen (nach belieben)
1 Zwiebel in Ringen
Salz, Pfeffer
Essig und Sonnenblumenöl im Verhältnis 1:1 mischen und den Salt gut mischen.
Ca. 1 Stunde ziehen lassen und zu frischem Brot mit Butter servieren.

Am 10. Juli ist es wieder soweit. Dann findet das neunte Mal „Wein erleben im Wißberg“ statt. Was ist für Dich das Besondere an diesem Weinfest?
Jeanette Fels: Ich finde es toll, dass sich die Gau-Bickelheimer Winzer gemeinsam auf einem Fest präsentieren. Man kann dort die Vielfalt der Weine aus Gau-Bickelheim probieren und schmecken. 

Es war sehr spannend für mich mal andere Dinge über Euer Weingut zu erfahren. Wie seid ihr denn erreichbar, falls jemand Wein bei euch kaufen oder auch mal probieren möchte?
Jeanette Fels: Unseren Wein kann man natürlich bei uns probieren und kaufen, aber auch außerhalb unseres Weingutes. Unsere Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Freitag von 9 bis 12:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr, sowie Samstag von 9 bis 14 Uhr.

Außerdem kann unser Wein auch bei Annes Weinkontor in Einbeck Salzderhelden gekauft werden.

Genießen kann man unseren Wein noch hier: Kamin Flammkuchen Restaurant Mainz, Das Treibhaus in Langenfeld, Fischer Gartenkultur in Hundsangen, Opelbad Neroberg in Wiesbaden, Beichstuhl in Mainz.

Weinhaus Fels Wallertheimer Str. 11 Telefon: 06701-7148 E-Mail: info@weinhaus-fels.de Web: www.weinhaus-fels.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.